Jul 23, 2014

10 Jahre AWO mit Herz-Stiftung

Jubiläumsfeier mit Scheckübergabe und Fotoausstellung


Die stolze Summe von 14.300,- Euro konnte die AWO mit Herz-Stiftung anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums am 14. Mai 2014 an die beiden Hospize des AWO Gesundheitsdienstes übergeben. "Das ist unsere Art zu feiern, indem wir soziale Projekte unterstützen", betonte Stiftungsratsvorsitzender Manfred Partzsch. In den zehn Jahren ihres Bestehens konnte die Gemeinschaftsstiftung des AWO Bezirksverbandes Hannover über 114.000,- Euro an soziale Projekte geben und so oft Not lindern und Freude bereiten.

"Das Wirken der Stiftung und die ehrenamtliche Leistung erfüllen mich mit Stolz", sagte Festrednerin Kerstin Tack, MdB und Mitglied des Stiftungsrates. "Nicht alles, was gut, richtig, wünschenswert und hilfreich ist, wird auch finanziert. So ist gerade im sozialen Bereich eine Stiftung wie die AWO mit Herz-Stiftung ungemein wichtig und segensreich." Gerade der 2008 gegründete Kinderfonds und der 2011 gegründete Hospizfonds nehmen die Jahre in den Blick, in denen der Mensch besonders Hilfe braucht.

Über die Bandbreite der geförderten Projekte kann man sich in einer kleinen Ausstellung im Kurt-Partzsch-Haus informieren. "Wir haben zehn Beispiele für zehn Jahre Förderung ausgewählt", erklärte Ulrich Schmidt, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes. Mittagstische für Kinder, Hausaufgabenhilfen und Leseförderung oder Unterstützung von Kindern, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, finden sich ebenso unter den Bildern, wie die Renovierung eines Stadtteiltreffs, ein Pflegebett oder die runde Bank unter dem Baum im Hospizgarten, die von Gästen und ihren Verwandten gleichermaßen als wohltuender Ruheort genutzt wird. "Aber das sind nur Schlaglichter", sagte Schmidt, "wir fördern vielfältige soziale Projekte, die aus der AWO Familie kommen."

Andreas Przykopanski, Geschäftsführer der AWO GSD B, nahm dankend den Scheck entgegen. "Es geht jeder Euro in die Arbeit, denn Hospize werden nur zu 90 Prozent finanziert, zehn Prozent müssen sie stets selbst erwirtschaften und da ist für nötige Sonderausgaben kaum Spielraum", sagte Przykopanski. So gehen Spendengelder etwa in die Ausbildung der Ehrenamtlichen oder in die Anschaffung besonderer Pflegebetten.

Eingespielt hatte das Geld das AWO Großkonzert im vergangenen November. Der gesamte Erlös dieses jährlichen Konzertereignisses kommt stets sozialen Projekten zu Gute. Das Bundespolizeiorchester und das Blasorchester der Stadt Langenhagen treten ohne Gage auf.

Veranstaltungen wie das AWO Großkonzert oder der Behördenmarathon bringen ebenso Geld in die Stiftungskassen, wie Spenden und Zustiftungen, die das Stiftungskapital mehren. Möglich geworden war die AWO mit Herz-Stiftung übrigens durch eine Erbschaft. 70.000 Euro sind dem AWO Bezirksverband vermacht worden und man hat sich mit der Stiftungsgründung zu einer ganz besonderen Investition in die Zukunft entschlossen, wie Partzsch erfreut erklärte.

 

Fotoausstellung zum 10jährigen Jubiläum der AWO mit Herz-Stiftung


Dateien:
Download.pdf0.99 Mi
© 2022 AWO Stiftung mit Herz Einzelansicht |